• 1116 017-3 kicsi good
  • DSCN8394 kicsi good
  •  MG 3153 kicsi

Eine Grundsatzvereinbarung über die Förderung der Strategie für die Donauregion wurde zwischen den G4 abgeschlossen

am .

Márkus Imre, Kozák Tamás, Dr. Mosóczi László, Andrási Miklós, Kovács Imre

Die Generaldirektoren der Eisenbahnunternehmen der G4-Gruppe nahmen am 15-16. April an einer Fachsitzung in Budapest teil, in der neben den G4-Generaldirektoren auch die Vertreter der bedeutenden Eisenbahnorganisationen anwesend waren. Unter anderem die Leiter der Gemeinschaft der Europäischen Bahnen und Infrastrukturgesellschaften (CER), des Internationalen Eisenbahnverbandes (UIC), sowie die der Hungrail. In der Sitzung, in der Imre Kovács Vorstandsvorsitzender-Generaldirektor die Rail Cargo Hungaria Zrt. vertreten hat, wurden die slowakische Bahn, GYSEV, ÖBB, MÁV Zrt., MÁV Start Zrt. bzw. MÁV Trakció von ihren Leitern auch vertreten.

Das wichtige Ergebnis des Gesprächkreises ist eine zwischen den G4 zustande gekommene Grundsatzvereinbarung über die Förderung der Strategie für die Donauregion. Die Generaldirektoren haben darüber eine Absichtserklärung unterzeichnet. Die hervorgehobenen Bereiche der Strategie sind der Umwelt- und Naturschutz, die Modernisierung der Beförderungsinfrastruktur, die Energiesicherheit, sowie die Aufgaben im Zusammenhang mit der Migration, Demografie, Klimaänderung und Behandlung der Weltkrisen. Die Rail Cargo Hungaria, die umweltfreundliche Beförderung betreibt, kann eine effektive Rolle in der praktischen Verwirklichung des EU-Projekts erfüllen. Die Strategie für die Donauregion bietet für das Unternehmen eine gute Möglichkeit, ihre Mission mit stabiler Unterstützung, aufgrund fachlicher Partnerschaft, in Zusammenarbeit mit den Eisenbahnunternehmen aus den Nachbarnländern zu erreichen.

In der G4-Sitzung haben die Fachleute ihre Erfahrung auch über die Auswirkung der Wirtschaftskrise auf den Bahnverkehr ausgetauscht. Sie haben die Finanzergebnisse 2009 bzw. des ersten Quartals 2010 von ihren Gesellschaften bekannt gegeben, ihre neusten Entwicklungen vorgestellt und ihre Zukunftspläne geschildert. Die Generaldirektoren haben die Fachrichtungen und Grundlagen, die für die G4 von großer Bedeutung sind, für die nächste Zeitperiode festgelegt.

(Auf dem Foto von links nach rechts: Imre Márkus Generaldirektor der MÁV Trakció, Tamás Kozák Generaldirektor der MÁV-Start, Vorstandsvorsitzender, Dr. László Mosóczi allgemeiner Stellvertreter des Generaldirektors der MÁV-Infrastruktur, Miklós Andrási Vorstandsvorsitzender-Generaldirektor der MÁV bzw. Imre Kovács Vorstandsvorsitzender-Generaldirektor der Rail Cargo Hungaria.)