• 1116 017-3 kicsi good
  • DSCN8394 kicsi good
  •  MG 3153 kicsi

Verkehrswesen im Ministerium für Nationale Entwicklung

am .

Die neue Regierung unter Leitung von Premier Viktor Orbán hat ihren Dienst angetreten, gleichzeitig wurde das Verkehrsministerium abgeschafft, und das Verkehrswesen dem Ministerium für Nationale Entwicklung unterstellt. Das Amt des Ministers wird von Tamás Fellegi bekleidet, János Fónagy ist der Parlamentsstaatssekretär, Pál Völner ist als Staatssekretär für den Bereich Infrastruktur - so auch für das Verkehrswesen - verantwortlich.

Tamás Fellegi hat im Rahmen seiner Anhörung im Parlament über sein Konzept gesprochen. Er hat während seiner Anhörung im Wirtschaftsausschuss, im IT-Ausschuss, sowie im Rechnungshofsausschuss und im Haushaltsausschuss versprochen, eine einheitliche staatliche Vermögensverwaltung zu praktizieren, und nach dem Aufbau des neuen Ressorts Nationale Entwicklung umgehend eine umfassende Vermögensbilanz zu erstellen. Der öffentliche Verkehr wird nach Belangen der Landesentwicklung umstrukturiert und dem Individualverkehr gegenüber wettbewerbsfähig gemacht. Der Meinung des Ministers nach sollte der Vorrang dem schienengebundenen Verkehr unter den Zweigen des öffentlichen Verkehrs gewährt werden.

Alle staatlichen Großunternehmen wie beispielsweise die nationale Glücksspielgesellschaft  Szerencsejáték Zrt., die Ungarische Post, oder eben die Ungarischen Staatseisenbahnen MÁV sollen in den Besitz der Treuhandgesellschaft Magyar Nemzeti Vagyonkezelő Zrt. übergehen, bzw., wenn sie ihr auch zurzeit unterstellt sind, da bleiben.

Es werden Ermittlungen eingeleitet, um die Gründe zu finden, warum der Bau von Autobahnen zwei-dreimal mehr kostet als in den umliegenden Ländern. Über die Einführung der elektronischen Maut hat er gesagt, die Maut sei aus reiner Finanzsicht notwendig, aber es seien umfassendere Gesichtspunkte in Betracht zu ziehen. 

János Fónagy war in der ersten Orbán-Regierung als Minister für Verkehr tätig, er leitet das Arbeitskomitee Verkehr bei Fidesz. Der 48-jährige Pál Völner ist Parlamentsabgeordneter der Stadt Komárom, bzw. Vorsitzender der Hauptversammlung des Komitats Komárom-Esztergom.