• 1116 017-3 kicsi good
  • DSCN8394 kicsi good
  •  MG 3153 kicsi

Rail Cargo Club zu Gast bei Rail Cargo Hungaria

am .

Die Mitglieder des Rail Cargo Clubs waren Anfang Oktober bei unserem Unternehmen zu Besuch. Das Ziel dieses Treffens war das gegenseitige Kennenlernen: Dr. Mihola Gyula hielt eine Präsentation über die Tätigkeit des Rail Cargo Clubs und Kovács Imre, Vorstandsvorsitzender Generaldirektor der Rail Cargo Hungaria, informierte die Gäste über die letzten zwei Jahre in der Geschichte unseres Unternehmens.

Der Rail Cargo Club hat sich die Steigerung des Anteils der Bahn innerhalb der Verkehrspalette vor allem in Österreich, aber auch in ganz Europa, als Ziel gesetzt. Wie Mihola Gyula betonte, möchte der Rail Cargo Club als Bahnpartner die gemeinsamen Kunden der Bahnbeförderung mit globalen Angeboten versorgen. Dazu ist es auf jeden Fall nötig, dass die Speditionen den Kunden mit Hilfe von Bahntarifen marktorientierte Angebote erstellen können, die die Beförderung der Güter auf der Bahn begünstigen. Der Sekretär des RCC sagte auch, der Verein möchte durch diesen Besuch zur Optimalisierung der Beziehungen zwischen der Rail Cargo Hungaria und den Speditionen beitragen.

Der 1992 gegründete Rail Cargo Club ist eine Interessenvertretung von Bahnverkehrsunternehmen, die die Steigerung des Bahngüterverkehrs erreichen möchten. Der Verein wurde von fünf Unternehmen gegründet, die zum größten Teil im Bahngüterverkehr tätig sind, und hat derzeit 13 Mitglieder.

Diesmal konnten wir 13 Gäste in unserer Zentrale willkommen heißen: Agrofreight - Helmut Sommer, Asotra - Eike Grundmann, B & S - Walter Leitgeb, Chemfreight - Dagmar Fenz, Danu - Peter Hungerbühler, DB Schenker - Herbert Zinkl, Express/Interfracht - Günther Engelhart, Gebrüder Weiss - Walter Dolezal, Ireda - Bernd Müller, Roland - Christian Gutjahr, Transpetrol - Geza Schubert, SNCF Wien - Michel Beurier, Sekretär des Rail Cargo Clubs - Dr. Mihola Gyula.

Nach den Präsentationen führten die Gäste gut gelaunte Gespräche und nahmen an einem gemeinsamen Abendessen teil.

Für die Rail Cargo Hungaria war es wichtig, dass das Fachtreffen in einer anspruchsvollen Umgebung stattfindet. Eine Stadtrundfahrt in Budapest und eine Exkursion nach Gödöllő rundeten das Programm der Vertreter des RCC in Ungarn ab.