• 1116 017-3 kicsi good
  • DSCN8394 kicsi good
  •  MG 3153 kicsi

Die Rail Cargo Hungaria Zrt. hat als erster innerhalb der Rail Cargo Gruppe das AEO-Zertifikat erhalten

am .

Zollkontrolle einfacher, kürzer und seltener - Die Steuerbehörde hat das AEO-Zertifikat mit Wirkung vom 22. Mai 2013 erteilt, welches das erste Mal an einem ungarischen Eisenbahnunternehmen zugesprochen worden ist. Die Rail Cargo Hungaria ist die erste Gesellschaft innerhalb der Rail Cargo Gruppe, die den Voraussetzungen des AEO-Qualitätssicherungssystem entsprochen hat. Durch dieses beispielhafte Ergebnis hat das Unternehmen erneut bewiesen, dass sie die volle Verpflichtung eingeht um den Kundenwünschen restlos zu entsprechen. Die Zertifizierung ist ein neuer Meilenstein für das qualitative Service. Das Zertifikat bestätigt gleichzeitig, dass die Gesellschaft auch die rechtlichen Vorgaben erfüllt. Seitens Steuerbehörde bedeutet die Zertifizierung eine große Anerkennung.

Mit der Arbeit für das Erlangen des AEO-Zertifikats (Authorised Economic Operator, dh. genehmigter Wirtschafter) hat Rail Cargo Hungaria ungefähr vor einem Jahr mit dem strategischen Ziel angefangen um den Kreis der angebotenen Leistungen für die Partner weiter auszubauen und gleichzeitig auch zu vereinfachen. Der Einführer des AEO-Qualitätssicherungssystem wird von der Zollbehörde besonders beurteilt.

aeoDer „Genehmigte Wirtschafter" ist als ein Wirtschafter zu definieren, der in Hinsicht seiner Funktionen in der gesamten Europäischen Union für verlässlich gilt, und der deswegen berechtigt ist im gesamten Europäischen Raum Begünstigungen zu erhalten. Dieser Status wird von jeder Zollbehörde der Mitgliedstaaten davon unabhängig anerkannt, wo das Zertifikat ausgestellt worden ist. Seit Anfang 2008 ist das Vorhandensein dieses Status eine Grundvoraussetzung für die Ausschreibungen innerhalb der Staatengemeinschaft. Aufgrund ihrer einzigartigen Lage können die Zollbehörden, als für die Kontrolle und die Überwachung der internationalen Transporte verantwortliche Staatsorgane viel für die Besserung der Sicherheit des globalen Handels tun, und gleichzeitig durch die Erhebung der Steuer und der Zollgebühren, sowie durch die Erleichterung des Handels einen Beitrag zur Entwicklung der Gesellschaft und der Wirtschaft leisten.

Die genehmigten Wirtschafter sind Wirtschaftssubjekte in besonderem Status, die von der Zollbehörde für einen verlässlichen Partner angesehen werden, und den bei Zollangelegenheiten, bei der Beförderung von Zollwaren und bei sonstigen Handlungen zahlreiche Begünstigungen zugesichert werden.
Das Zertifikat hat drei Typen, wovon die Rail Cargo Hungaria das Zertifikat „C" (Customs simplifications - Zollrechtliche Vereinfachungen) zum Ziel gesetzt hat, auf dem Grund die Voraussetzungen, die zur Zertifizierung erfüllt sein müssen von den Zollbehörden nicht mehr geprüft werden. Im Laufe der elektronischen Zollverfahren hat der zertifizierte Wirtschafter bei den Risikoanalysen Vorteile. Das verkörpert sich in wenigeren Unterlagen und Warenprüfungen, was wiederum den Zeitdauer der Zollkontrolle verkürzt.
Nach Vorgaben der Steuerbehörde hat sich Rail Cargo Hungaria vollständig durchleuchtet. Nach Prüfung der zugeschickten Dokumentation hat die Steuerbehörde einen 2 Tage langen Audit vor Ort abgehalten, wo die verwendeten Systeme auch in der Praxis vorgestellt werden mussten. Die gelungene Prüfung bedeutet, dass alle Prozesse der Eisenbahngesellschaft rechtmäßig, in geschlossenen Systemen, und den Vorschriften entsprechend ablaufen. Demnach ist der Betrieb der Rail Cargo Hungaria auch nach strengen Massen vorschriftmäßig und verlässlich.