• 1116 017-3 kicsi good
  • DSCN8394 kicsi good
  •  MG 3153 kicsi

Rail Cargo Hungaria hat das ECM-Zertifikat erhalten

am .

Győri Gyula, Vorsitzender der Nationalen Verkehrsbehörde NKH hat Dr. Kovács Imre, dem Vorstandsvorsitzenden a Rail Cargo Hungaria Zrt., das von der EU neu vorgeschriebene ECM-Zertifikat (Entity in Charge of Maintenance, d. h. für die Instandhaltung zuständige Stelle) überreicht. Die besondere Bedeutung der Übergabe besteht darin, dass Wagen, deren Instandhaltungsstellen kein ECM-Zertifikat besitzen, ab dem 01. Juli in der Europäischen Union nicht verkehren dürfen. Diese Vorschrift stellt in der ganzen Europäischen Union eine Neuheit dar, der sich die Eisenbahngesellschaften und die Behörden innerhalb kurzer Zeit anpassen mussten. Die Rail Cargo Hungaria (RCH) ist das erste ungarische Gütertransportunternehmen, dem das ECM-Zertifikat im Rahmen eines Verfahrens gemäß der neuen EU-Regelung erteilt wurde. Weil grenzüberschreitende Beförderungen beinahe 80% der Verkehre der RCH ausmachen, und weil ein bedeutender Anteil der Wagen aus Ländern außerhalb der EU eintreten kann, ist die Bescheinigung für die Gütertransportgesellschaft, die marktführende Position in Ungarn innehat, zur Abwicklung ihrer Grundtätigkeit unentbehrlich.


Győri Gyula hat anlässlich der heutigen Übergabe betont, dass sich die NKH als dienstleistende Behörde unter Einhaltung der Regeln, gleichzeitig jedoch flexibel und die Fachleute der Rail Cargo Hungaria unterstützend an der Umsetzung und Zertifizierung des komplexen Projekts beteiligt hat. Die traditionell gute Zusammenarbeit zwischen der RCH und der Behörde konnte auch diesmal während der ganzen Arbeit wahrgenommen werden. Er hat erklärt, dass die Experten der Behörde die RCH für herausragend gut vorbereitet gehalten haben. Der regelmäßige und wirksame Informationsfluss unter den Kollegen hat den erfolgreichen Projektabschluss gefördert.


Bei der Übernahme des Zertifikats hat sich Dr. Kovács Imre für die Unterstützung und die schnelle Geschäftsabwicklung seitens der Nationalen Verkehrsbehörde bedankt. Er hat erklärt, dass die Rail Cargo Hungaria Zrt. als verantwortliche Gesellschaft der Sicherheit ihrer Tätigkeiten traditionell besondere Aufmerksamkeit schenkt. Zu diesem Zweck wird der technische Zustand ihrer Güterwagen regelmäßig und gründlich überprüft. Die Aufgabe im Zuge des jetzt abgeschlossenen Projekts war jedoch, ein prozessorientiertes Güterwageninstandhaltungssystem zu erstellen, welches im Stande ist, den sicheren Betriebszustand der Wagen den neuen Vorschriften entsprechend zu garantieren und dem Sicherheitsmanagementsystem der Infrastrukturbetreiber noch besser anzupassen. Gemäß den ECM-Vorschriften musste die Technologie der Erfassung, Erhebung und Speicherung der im Zusammenhang mit der Güterwageninstandhaltung entstehenden Daten erarbeitet werden. Die Gesellschaft kann ab dem 01. Juni 2013 die Nachvollziehbarkeit der Informationen und Dokumente in Bezug auf die Instandhaltung von Schienenfahrzeugen mit einer tagesaktuellen Instandhaltungsdokumentation gewährleisten, für die ein gesondertes IT-System ausgebaut wurde.