• 1116 017-3 kicsi good
  • DSCN8394 kicsi good
  •  MG 3153 kicsi

Vereinbarung über die Durchführung von Fahrzeugrevisionen

.

Die MÁV-GÉPÉSZET Zrt. (MÁV-MASCHINENDIENST AG) und die im österreichischen Besitz befindliche MÁV-Tiszavas Kft. unterzeichneten am 6. Juli in der ostungarischen Stadt Miskolc eine Vereinbarung über die Instandhaltung von 60 Güterwagen. Die Wagen müssen bis zum Jahresende in der Ortschaft Fényeslitke fertig gestellt werden, die sich in der Region der ostungarischen Stadt Záhony befindet. Die Bestellung wird bei der zur Unternehmensgruppe der Ungarischen Staatbahnen gehörenden MÁV-GÉPÉSZET Zrt. als Prestigefrage betrachtet: Die Firma möchte beweisen, dass sie auch dann zum wettbewerbsfähigen Preis, schnell und ausgezeichnet arbeitet, wenn der Auftraggeber nicht die Ungarischen Staatsbahnen sind. 

Die MÁV-Tiszavas Kft. ist einer der bedeutendsten Marktakteure in Ungarn im Bereich der Reparatur, Modernisierung, Konstruktion und Herstellung von Eisenbahngüterwagen. Die Firma ging bei der Privatisierung der MÁV Cargo Zrt. (nach einem Namenswechsel Rail Cargo Hungaria) in indirekten österreichischen Besitz über und Eigentümer der Firma ist seit diesem Jahr die ÖBB Technische Services (ÖBB TS), die Fahrzeugreparaturen für die ÖBB Holding durchführt. Der Name der Gesellschaft ändert sich demnächst wegen des Eigentümerwechsels voraussichtlich auf TS Hungaria Kft. Bei den ÖBB TS werden nicht nur die Güterwagen der Rail Cargo Austria gewartet, sondern auch die ihrer ungarischen Tochter. So werden bald sowohl RCA- als auch RCH-Wagen zur Reparatur in Fényeslitke eintreffen. Die Zusammenarbeit zwischen den Maschinendiensten der österreichischen und ungarischen Staatsbahnen hat lange Traditionen, deren erste Station die Kooperationsvereinbarung über die Wartung der von den ungarischen Staatsbahnen gekauften modernen Siemens-E-Loks, der Taurus war. Heute werden die auf ÖBB- und RCH-Strecken fahrenden Taurus-Loks von der MÁV-GÉPÉSZET gewartet und repariert und die Österreicher bestellen Dienstleistungen auch in der Werkstatt zur Reparatur von Elektromotoren in der ostungarischen Stadt Békéscsaba. Der Auftraggeber qualifizierte natürlich die Reparaturtechnologien und Wartungsabläufe der MÁV-GÉPÉSZET und der Werkstatt in Fényeslitke. Da sie als geeignet qualifiziert wurden, entschied er sich für die Bestellung der Reparaturen. Die Reparaturen der Güterwagen der Rail Cargo Hungaria werden in der Werkstatt in Fényeslitke durchgeführt, die sich in einer beschäftigungsschwachen Region befindet. Dadurch schafft die MÁV-GÉPÉSZET Arbeitsplätze in einer Region, wo die Arbeitslosigkeit über dem Landesdurchschnitt liegt.

(Quelle: Magyar Közlekedés)